FesselspieleMeine Frau Susi und ich sind seit Jahren glücklich verheiratet, und auch im Bett läuft alles Super, denn Susi ist eine in alle Löcher fickbare kleine Sau. Doch letztens haben wir uns überlegt neue Wege zu schreiten um unsere Orgasmen noch heftiger und intensiver zu bekommen. Meine Susi ist ein Miststück, wenn sie meinen Schwanz sieht, will sie ihn immer sofort haben, um ihn leer zu saugen, oder sich in die Fotze oder ihren kleinen geilen Arsch ficken zu lassen. Jetzt werde ich ihr, wenn sie nach Hause kommt, mal eine Lektion erteilen. Als Susi die Tür rein kommt, stehe ich Splitter Nackt, mit hartem Schwanz vor ihr und wie soll es anders sein, ihre Augen werden groß und ihr Zunge schleckt über ihre Lippen. Nein mein Schatz, du kannst den Schwanz jetzt nicht so einfach haben, denn ich will dich willenlos durchficken. Hmmmm, klingt geil mein Susi, und wie willst du das machen? Ich sagte komm her Süße, zieh dich aus, ich will deine Titten sehen, deine blank rasierte Muschi. So schnell hat sich meine geile Susi wohl noch nie ausgezogen und stand Nackt vor mir, mit einer bereits glänzenden Fotze, die mit Fotzensaft beschmiert war. Na du bist aber heute geil sagte ich zu ihr und ich werde dich noch geiler machen, bis dir der Fotzensaft an den Beinen herunter läuft zu einer Pfütze am Boden. Ich nehme ein Seil das ich heute gekauft habe und fessele meine geile Susi die Hände auf dem Rücken. Und kannst du dich noch bewegen, frage ich Susi und sie meinte, nein, ich könnte mich nicht wehren. Gut sagte ich und fing an mit meinen Händen ihre Titten zu kneten, ihr meinen Schwanz zwischen die Beine an der Fotze entlang zu reiben. Leichtes stöhnen kommt aus ihrem Mund und ich sage das sie keinen Spaß haben soll und das ich sie nun bestrafen muss. Ihre Augen wurden groß als ich ein andere Seil holte um es um ihre erste Brust legte um dann zusammen zu ziehen. Ist das geil fragte ich, denn jetzt werde ich dich zu meiner Sklavin machen, alles mit dir machen was ich will und du kannst nix dagegen unternehmen. Ihre Brust ist zusammengebunden, ihre Haut auf der Brust sehr gespannt, das Blut schießt hinein und lässt die schon dicke Titte noch mal anschwellen und macht sie sehr empfindlich. Ich nehme meinen Schwanz und reibe mit der Eichel auf der geschwollenen dicken Titte entlang und meine geile Susi fängt laut an zu stöhnen.
Oh ich sehe, du magst das, sage ich zu ihr und sie sagt dass es sehr geil ist. Es sieht so geil aus, wie Susis Nippel geschwollen ist, mit meiner Zunge lecke ich darüber und sie bekommt fasst einen Orgasmus.

dsc_0388 dsc_0413 dsc_0414 dsc_0430

Ich nehme ein weiteres Seil, binde auch noch Susis zweiter große Titte ab und schau zu wie langsam das Blut in die Brust strömt und auch diese anschwellen lässt und den Nippel auch dick und hart macht. Hmm, das wäre nun der richtige Moment um meiner geilen Susi die Titten mal so richtig geil zu ficken, ihr meinen Samen auf die geschwollenen übersensiblen Nippel zu spritzen. Ich nehme aber zuerst eine kleine Peitsche, und schnippe damit aus Susis geschwollene Titten was sie vor Geilheit und schmerz heftig schreien lässt. Immer wieder bittet mich Susi ihr meinen Schwanz in die Fotze zu ficken, ihrer Lust nach zu kommen und sie kommen zu lassen, doch ich will den Fotzensaft fliesen sehen, der ihr vor unbändiger Geilheit die Beine hinunter läuft. Komm Susi, lass den Saft laufen, und ich schnüre die Titten noch etwas fester. Immer wieder reibe ich kurz meine Eichel an Susis Kitzler, das mach sie so geil und noch viel wilder.

dsc_0477 dsc_0451 dsc_0472dsc_0399

Susi giert auf meinen Schwanz, auf meine Ficksahne die da drin ist, sie will den heißen Samen in ihrem Mund, in ihrer nassen Fotze spüren. Doch ich stelle mich vor Susi, wichse meinen Schwanz und spritze unter lautem Stöhnen meinen Samen an ihr vorbei. Oh mein Gott ruft Susi, was hast du getan, diese geile Wichse einfach auf den Boden zu spritzen, statt ihn mir tief in meine Fotze zu spritzen. Das ist gemein sagt sie und ich sage, dass sie meinen Samen erst bekommt, wenn ihr der Fotzensaft an den Beinen herunter läuft. Susi ist bereits so geil, das es wohl nicht mehr lange dauern wird, bis der Fotzensaft läuft und bis dahin habe ich auch meinen Schwanz wieder mit dem Samen den sie so begehrt gefüllt. Komm Susi, lass deinen geilen Saft fließen,ich will dich auslaufen sehen, dann bekommst du meine Wichse wohin auch immer du willst. Ihre Titten sind beide gut verschnürt und bis zum zerreisen gespannt und jede Berührung macht mein geiles Biest wahnsinnig und noch geile als sie schon ist. Meine Zunge schleckt wieder über die harten geschwollenen Nippel und plötzlich ist es soweit, Susi kann nicht mehr an sich halten und bekommt einen Orgasmus, was ihre Titten noch dicker werden lässt. Der geile leckere Fotzensaft läuft in Strömen aus der geilen Fotze meiner geilen Susi, an den Beinen hinunter. Ich schlecke jeden Tropfen der an ihrer nassen Fotze hängt mit meiner Zunge auf. Mein Schwanz hat sich inzwischen auch wieder erholt und ich frage Susi, wo sie dann den Samen haben möchte und sie meint nur egal, aber gib ihn mir. Ich knie Susi hin und ficke ihr meinen Schwanz in ihre Mundfotze. Mit großer Geilheit saugt sie feste an meinem Schwanz und erreicht ihr Ziel, das ich meinen Samen nicht mehr in mir behalten kann, sondern ihr alles in den Mund und Hals spritze. Immer wieder ficke in die Mundfotze um jeden Tropfen Wichse in ihren Hals zu schieben. Oh Susi fand dieses Spielchen sehr geil und will das mal öfter machen.

dsc_0494 dsc_0499 dsc_0484



Geile Ficktitten





Ficktitten
error: Content is protected !!